LED Einbausets

LED Einbaustrahler als Komplettset für alle Einsatzbereiche

LED Einbaustrahler werden im Set immer beliebter. Zu groß ist die Auswahl an Einbaurahmen und LED Leuchtmitteln geworden als dass selbst Fachleute nicht den Überblick verlieren könnten. An der Suche nach der perfekten Kombination aus Rahmen und Leuchtmitteln verzweifeln die meisten Kunden. Dabei spielt der individuelle Geschmack zwar auch eine Rolle, steht aber hinter den technischen Aspekten wie verwendeter Sockel, Lumen, Lichtfarbe in Kelvin und der Kompatibilität der einzelnen Komponenten weit zurück.

LED Einbauspots im Set beantworten dem Nutzer hier einige der wichtigen Fragen vorab und lenken die Kaufentscheidung gezielt auf den Geschmack und den Einsatzbereich. Einbauspots im Set sind schon so aufeinander abgestimmt, dass die Komponenten also der Einbaurahmen, das Leuchtmittel und die benötigte Leuchtmittelfassung schon zueinander passen und gut harmonieren. Nun muss nur noch die benötigte Lichtfarbe, der Lichtstrom in Lumen, also einfach gesagt die benötigte Lichtmenge sowie das Design des Sets gefunden werden. Hierzu bietet der Anbieter eine breite Palette an Kombinationen an, aus denen sich der Kunde das für sich passende Modell aussuchen kann.

LED Einbausets für die verschiedensten Einsatzbereiche

Wie finde ich nun das mich passende LED Einbauspot Set?

Nun, da wir eine breite Auswahl an zueinander passender Rahmen und Leuchtmittel zur Verfügung haben, stellt sich die Frage nach dem Einsatzgebiet und dem zu erzielenden Effekt nach der Montage. Dabei spielen einige Faktoren eine Rolle, auf die wir hier eingehen möchten.

Kelvin und was bedeutet weiß, neutralweiß oder warmweiß

Grundsätzlich werden LED Leuchtmittel in den Farben warmweiß, neutralweiß oder tageslichtweiß und kaltweiß angeboten. Hier ist zuerst der Lichtgeschmack entscheidend. Während warmweiß den herkömmlichen Glühbirnen ähnelt stellt kaltweiß ein reines weiß dar welches eher kalt wirkt. Dafür ist hier in der Regel der Lichtstrom (Lumen) höher. Neutralweiß siedelt sich hier in der Mitte an bildet die Schnittmenge zwischen den beiden Extremen. Folgende Grafik stellt das Farbspektrum vereinfacht dar.

Einsatzbereich und Farbtemperatur

  • Warmweiß: Die klassische Farbtemperatur wie von Glühbirnen und Halogenspots gewohnt. Glühbirnen liegen hier bei rund 2700-2800 Kelvin. Wir meistens für den reinen Wohnbereich wie Wohn- oder Schlafzimmer eingesetzt.
  • Neutralweiß: Hierbei handelt es sich um ein reines weiß welches gerne zum Arbeiten am Schreibtisch oder auch zur Beleuchtung von Arbeitsplatten in der Küche eingesetzt wird. Ist Neutral d.h. ohne Einfluss von Gelb oder Blau
  • Kaltweiß: Das Licht mit der höchsten Stärke, tendiert häufig, vor allem wenn über 6000 Kelvin, etwas ins bläuliche. Wird gerne genommen zur Beleuchtung von Gewerberäumen oder Werkstätten. Auch im Außenbereich ist diese Lichtfarbe die erste Wahl. Je nach Farbempfinden wird dieses Licht aber auch in Wohnbereichen eingesetzt.

Farbe, Form und Material des Einbaurahmens

Die zur Verfügung stehende Einbaurahmen sind vielfältig in Material, Farbe und Form. Hierbei sollte man sich folgende Fragen stellen:

  • Wieviel Platz steht für die Montage zur Verfügung?
  • Wie ist die maximale Tiefe der Einbaustrahler die verbaut werden kann (Einbautiefe)? Benötigen wir eine besonders geringe Einbautiefe oder haben wir Platz?
  • Welche Farbe hat die Wand oder die Decke, in der die Spots montiert werden.
  • Welches Ambiente herrscht am Montageort? Modern, Klassisch oder Neutral?
  • Welches Material der Einbauleuchten wird bevorzugt? Kristall oder Metall wie Edelstahl oder Aluminium.
  • Welche Form soll es sein? Lieber rund oder eckig?
  • Welchen Sockel sollen wir verbauen? MR16 oder doch lieber GU10 ohne LED Treiber?
  • Sollen die Leuchtmittel schwenkbar sein?

Was bedeuten die IP Klassen der Einbaurahmen?

Wo werden die Einbauspots montiert? Werden die Einbauleuchten Feuchtigkeit ausgesetzt oder ist die Umgebung trocken?

Hierbei ist die IP Klasse des Einbaurahmens sehr wichtig. Erfolgt die Montage in trockenen Räumen wie Wohnzimmer oder Schlafzimmer, reicht der IP20 Schutz aus. Werden die Spots jedoch im Badezimmer, in der Küche über dem dampfenden Kochfeld oder im Außenbereich montiert, sollte die IP Klasse 44 oder mehr betragen.
Speziell im Bad wird die Dampfentwicklung durch Dusche oder Badewanne unterschätzt. Schnell sammelt sich Kondenswasser welches sich in den Einbauspots absetzt und die Leuchtmittel beschädigen oder zu Korrosionen an den Leitungen führen kann. Wir sprechen hier von Feuchtraum.
Im Außenbereich ist die Luftfeuchtigkeit ein entscheidender Faktor.

Meistens werden folgende Klassen verbaut:

  • IP20: Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm
  • IP44: Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
  • IP65: Schutz gegen starkes Strahlwasser

Benötigte Stromversorgung – Geht es auch ohne Trafo?

Grundsätzlich lassen sich die zu verbauenden LED Leuchtmittel in zwei Kategorien einstufen. Leuchtmittel mit Direktanschluss an 230 V und 12 V Leuchtmittel die einen LED Trafo oder auch Treiber genannt benötigen.
Hierbei setzt sich vor Allem GU10 immer mehr durch, weil hier eine unkomplizierte Montage mit der einfach zu handhabenden GU10 Fassung gewährleistet ist und kein Trafo benötigt wird. Aber oft werden in Feuchträumen zum Schutz vor Stromschläge 12 Volt Spots wie MR16 (GU5,3) und MR11 (GU4) verbaut. Dies sollte jedoch lediglich bei direktem Wasserkontakt notwendig sein bspw. Bei der Montage direkt in der Dusche.

Folgende Leuchtmittelsockel sind am verbreiteten:

  • 230V: E14, E27, GU10, G9, GX53, G24
  • 12V: MR16 (GU5,3), MR11 (GU4), G4

Dimmbar oder nicht dimmbar? Das ist hier die Frage?

Das Thema dimmen war lange Zeit ein Problem bei LED Leuchtmitteln. In letzter Zeit hat sich hier jedoch die Technik weiterentwickelt und die Hersteller stellen einige brauchbare Lösungen zur Verfügung. Leider at sich hier immer noch kein Standard durchgesetzt so das nicht jeder Dimmer mit jedem Leuchtmittel und umgekehrt zurechtkommt. Aber gerade im Wohnbereich ist es wichtig, dass Leuchtmittel dimmbar und somit der benötigten Stimmung anpassbar sind. Hier muss daher individuell geprüft werden ob Dimmer und Leuchtmittel miteinander harmonieren.

Wie wird's montiert?

Wie immer bei der Montage von Leuchtmittel macht die Kontaktaufnahme mit einem Fachmann wie einem Elektriker Sinn. Immerhin wird immer ein Anschluss an 230 Volt benötigt. Sei es um den LED Trafo anzuschließen oder direkt die Leuchtmittel an 230 Volt anzuschließen. Allerdings wissen wir aus der Praxis, dass dies in den seltensten Fällen passiert. Irgendwie ist doch jeder Heimwerker ein Fachmann und kennt sich aus. Wir können daher auch hier nur grobe Montagehinweise geben und übernehmen keine Haftung für entstehende Schäden.

  1. Die Montage des Einbaustrahlers: Auf den Verpackungen der Rahmen steht in der Regel der benötigte Lochdurchmesser. Aus Erfahrung können wir sagen, dass sich ein Nachmessen vor diversen Sägearbeiten immer lohnt. Hat man das richtige Lochmaß, wird in Wand oder decke ein Loch in dieser Größe gesägt oder gebohrt. In Holz- oder Rigipsplatten empfiehlt sich der Einsatz von Lochsägen. Diese werden meist auf die Bohrmaschine gesetzt und bieten mehrere Lochgrößen.
  2. Nachdem die Löcher gesägt sind, werden die benötigten Fassungen an den Strom oder den Trafo angeschlossen und hängen lose aus dem Loch.
    Wenn schon kein Elektriker für diesen Schritt eingesetzt wird, was wir dennoch dringend empfehlen, sollte zumindest vor dem Anschließen der Strom durch ausschalten der entsprechenden Sicherung ausgeschaltet werden.
  3. Nun wird der Einbaurahmen durch Hochdrücken der Haltefedern in das Loch gesteckt wobei das Kabel durch die Mitte des Rahmens gesteckt wird.
  4. Als letzten Schritt werden die Leuchtmittel in die Fassung gesteckt, das Leuchtmittel in den Rahmen gesteckt und mittels Federring oder Schnellspannkopf arretiert.
  5. Es gibt auch Einbaurahmen, bei denen wird das Leuchtmittel nicht von vorne, sondern von hinten im Rahmen montiert. In diesem Fall wird zuerst das Leuchtmittel im Rahmen verbaut, dann die Fassung befestigt und dann der Rahmen in die Öffnung geschoben.

LED Einbauspots im Set von bigE

Die Suche nach einem passenden LED Einbauset hat ein Ende. Wählen sie aus unzähligen von uns getesteten Kombinationen und finden Sie das für Sie passende Set. Unsere Artikel haben zwei Jahre Garantie und sollte mal etwas nicht passen oder einfach nicht gefallen, können Sie den Kauf innerhalb von 14 Tagen problemlos widerrufen. Profitieren sie von unserer langjährigen Erfahrung. Wir bieten ihnen die beste Qualität und prüfen vor dem Versand jeden Artikel. Trotzdem sind unsere Sets günstig.